Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

ZoomIm Wahnsinn des Krieges

Ein ukrainischer Panzer passiert auf dem Vormarsch bei der Stadt Oskil einen zerstörten russischen Panzer, der das von der russischen Armee verwendete Z-Erkennungszeichen trägt. 
Mykolajiw im Süden der Ukraine am Morgen nach einem nächtlichen Einschlag von zwei russischen S-300- Raketen in einem zehnstöckigen Wohnhaus. Bewohnerinnen und Bewohner schauen sich die Schäden an. 
Ein totes Pferd liegt an einer Tankstelle im menschenleeren Ort Jazkiwka. 
Ein ukrainischer Soldat mit seinem Hund am Ufer des Flusses Donez in der Stadt Swjatohirsk.
Ein gefallener russischer Soldat auf der Hauptstrasse ausserhalb der Stadt Liman, die kurz zuvor von der ukrainischen Armee zurückerobert wurde.
Eine von Russen nahe Liman ausgelegte Antipanzermine sowjetischer Bauart.
Der Turm eines zerstörten russischen T-80BV-Panzers liegt in einem Feld beim Dorf Losowe.
Ein Kornfeld mit Artilleriekratern und Fahrzeugspuren nahe dem Dorf Hrakowe.
Ukrainische Soldaten bewerfen von russischen Truppen angebrachte Propaganda mit Molotowcocktails.
Fliehende Zivilisten passieren einen gefallenen russischen Soldaten bei der Stadt Kupjansk.
Ein zerstörter russischer Panzer auf der Hauptstrasse zwischen Charkiw und Isjum.
Ukrainische Soldaten verladen ein von den Russen zurückgelassenes gepanzertes Fahrzeug auf einen Lastwagen.
Einschlag einer schweren russischen Artilleriegranate in der von den Ukrainern zurückeroberten Stadt Kupjansk.