Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Flucht der weissrussischen SprinterinIhre Grossmutter warnte sie in letzter Minute

Die Sprinterin Kristina Timanowskaja bei einer PK an der Seite von Pawel Latuschko, dem Ex-Kultusminister Weissrusslands, der sie unterstützt.
Weiter nach der Werbung

Sie sorgt sich um ihre Verwandten

«Das war ein inszenierter Suizid. Wir wissen aber, dass es Mord war.»

Pawel Latuschko, weissrussischer Oppositioneller im Exil
Eigentlich möchte Kristina Timanowskaja nur laufen. Sie hofft, noch einmal bei Olympia starten zu können.
22 Kommentare
Sortieren nach:
    Karl Allemann

    Man sollte betr. Weissrussland Lukaschenko intervenieren, und diesen ausschliessen, solange diese Diktatur besteht. Gut gibt es Oppositionelle, dies braucht viel Mut. Mein Respekt.