Zum Hauptinhalt springen

Hafenbecken-3-Abstimmung «Idealer Standort» oder doch nur «ein unehrliches Projekt»?

Mehr Klimaschutz wollen beide. Dennoch könnten die Positionen von Oliver Balmer (Pro Natura) und Jérôme Thiriet (Grüne) beim Bauvorhaben «Gateway Basel Nord» nicht unterschiedlicher sein. Ein Gespräch vor Ort.

Oliver Balmer von Pro Natura (l.) und Jérôme Thiriet von den Grünen sind sich bezüglich Schutz und Zukunft des Gebietes in Basel Nord nicht einig.
Oliver Balmer von Pro Natura (l.) und Jérôme Thiriet von den Grünen sind sich bezüglich Schutz und Zukunft des Gebietes in Basel Nord nicht einig.
Foto: Mischa Hauswirth

Ungewohnt warmer Novembernachmittag. Spaziergang über die brachliegende Fläche in Basel Nord, in der Nähe des Grenzübergangs Basel-Otterbach. Dabei sind Jérôme Thiriet, Grossrat der Grünen und Inhaber eines Velokurierunternehmens, und Oliver Balmer, Präsident von Pro Natura Basel. Hier, zwischen Nord-Süd-Gleisen und der Transitautobahn, neben dem Getöse des Lastwagenstauraums, soll ein neues Hafenbecken samt Containerterminal entstehen. Für die einen handelt es sich um eine Fläche von grosser ökologischer Bedeutung. Für die anderen ist es der ideale Ort, um mehr Güter auf die Schiene zu bringen und deshalb etwas für den globalen Klimaschutz zu tun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.