Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

SRF-Kommentator Stefan Hofmänner «Hochdeutsch ist die Vorgabe»

Stefan Hofmänner muss die Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo wegen Corona aus dem SRF-Studio kommentieren.
Weiter nach der Werbung
Sonja Nef gewinnt an der WM 2001 Gold im Riesenslalom – und WM-Neuling Stefan Hofmänner jubelt nach Plan.
Stefan Hofmänner und Marc Berthod in der SRF-Übertragungskabine am Lauberhorn 2018.

«Stellen Sie sich ein Skirennen als Feld vor, wo klar sein muss, welcher Kommentator welchen Bereich abdeckt.»

Das Mass der Dinge: Matthias Hüppi und Bernhard Russi bei der Ski-WM 2017 in St. Moritz.
8 Kommentare
Sortieren nach:
    Beet Müller

    Also bei Stefan Hofmänner klingen für mich Hochdeutsch und Schweizerdeutsch eh fast gleich. Finde ihn fachlich nicht schlecht. Aber inzwischen halte ich seine weichbackig gesprochenen Vokale fast nicht mehr aus.