Zum Hauptinhalt springen

Adrian Siebers Zwischentöne«Ich war in meinem ganzen Leben noch nie so krank»

Basler Musiker und Musikerinnen berichten über ihre persönlichen Erfahrungen seit Beginn der Corona-Krise. Heute erzählt Adrian Sieber (48), der Sänger und Songwriter der Basler Popband Lovebugs, wie er in dieser schwierigen Zeit ein neues Album herausbrachte – und vor wenigen Wochen selber in Quarantäne musste.

Hat während der Corona-Krise viel neue Musik geschrieben: Adrian Sieber.
Hat während der Corona-Krise viel neue Musik geschrieben: Adrian Sieber.
Foto: Lucia Hunziker

Im vergangenen August habe ich mein Solo-Album «You, Me & Everything Else» veröffentlicht. Ich hatte gehofft, auf den Sommer hin eine Band zusammenzustellen, um die neuen Songs live spielen zu können. Wegen Corona wurde aus diesen Plänen leider nichts.

Dies gesagt, erschien das Album just zu einer Zeit, als in der Schweiz alles wieder ein bisschen offener wurde. So konnte ich die Radiostationen abklappern, um Werbung für «You, Me & Everything Else» zu machen. Die Radioleute waren dankbar dafür, dass jemand zu ihnen ins Studio kam. Seit März hatte kaum mehr ein Musiker oder eine Musikerin sie dort aufgesucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.