Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ich musste vieles alleine machen»

Von Beginn weg läuft Dario Cologna in der Doppelverfolgung über 30 km vorne. In der 1. Runde stürzt er – und steckt das Missgeschick professionell weg.
Oft übernimmt der Bündner die Führungsarbeit. Er wird selten bis gar nie unterstützt. Ziel der Taktik: Petter Northug zermürben.
Das Siegerpodest mit Silbermedaillengewinner Martin Johnsrud Sundby, Goldläufer Cologna und dem Dritten Sjur Roethe (v. l.). Damit holt Norwegen wieder zwei WM-Medaillen. Favorit Northu geht als Vierter aber für einmal leer aus.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin