Zum Hauptinhalt springen

Pajtim Kasami im Interview«Ich war jung, naiv, aber inzwischen bin ich erwachsen geworden»

Pajtim Kasami spricht über seinen guten Start beim FC Basel, über den Einfluss von Beratern auf seine Karriere und die Gespräche mit den Young Boys in diesem Sommer.

Mit acht Torbeteiligungen in den ersten neun Spielen hat Pajtim Kasami sich gut beim FC Basel eingefunden.
Mit acht Torbeteiligungen in den ersten neun Spielen hat Pajtim Kasami sich gut beim FC Basel eingefunden.
Foto: Daniela Frutiger (Freshfocus)

«Wir haben die ersten 20 Minuten komplett verschlafen. Wir sind nicht in die Zweikämpfe und nie hinten rausgekommen. Wir wussten, dass sie lang spielen und auf die zweiten Bälle gehen. Wir waren nicht bereit. Wir müssen uns hinterfragen, warum wir in den ersten Minuten nicht so gespielt haben wie sie. Wir sind selbst schuld.»

Es waren klare Worte, die Pajtim Kasami nach dem 0:2 gegen YB fand. Überraschend ist das nicht, schliesslich erfüllt Kasami mit 28 Jahren und als zwölffacher Nationalspieler alle Voraussetzungen eines sogenannten Führungsspielers. Und trotzdem ist es ungewöhnlich, dass jemand, der erst seit wenigen Wochen im Club ist, sich so deutlich äussert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.