Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ich lebe von der Intuition»

«Ich staune manchmal selbst, wie ruhig ich da bleiben konnte.» Murat Yakin soll als Trainer dem Grasshopper Club zu neuem Glanz verhelfen.

BaZ: Murat Yakin, wie und wo haben Sie am Mittwochabend den FCB-Galaabend in der Champions League gegen Benfica verfolgt?

Welcher Typ Fussballgucker sind Sie zu Hause?

Wo steht der FC Basel heute?

Was war Ihr erster Gedanke, als Sie hörten, dass Marco Streller Sportchef wird beim FCB?

Im Mai 2014 verliessen Sie den FCB. Wie unschön war damals der Abgang aus Ihrer Sicht?

Via Spartak Moskau und Schaffhausen sind Sie nun bei GC angekommen. Was für einen Club fanden Sie vor bei Amtsantritt am 25. August?

Wie wirkte die GC-Führungsspitze bei Ihrem Wechsel von Schaffhausen nach Zürich auf Sie?

Wie wichtig ist es für Sie, dass Erich Vogel, die GC-Eminenz im Hintergrund, voll auf Ihrer Seite steht?

GC hatte in den letzten Jahren enorm grosse Probleme. Wie haben Sie diesen Niedergang wahrgenommen?

Mit dem Namen Yakin sind in Zürich grosse Hoffnungen verknüpft. Sind Sie der neue Club-Ambassador – oder gar das Maskottchen für ein neues Stadion?

Eine nicht sehr gewagte These: GC wird erst dann Erfolg haben, wenn das neue Stadion kommt – also nicht vor 2021 …

Überall, wo Sie als Trainer arbeiten, ist Erfolg, sogar in der Provinz in Schaffhausen. Wie oft werden Sie pro Tag gefragt, ob Sie einen Zauberstab im Sack haben?

Was ist für Sie auf dem Trainingsplatz entscheidend?

Ganz generell gefragt – auf was legen Sie Wert im Alltag?

Welche Rolle spielt Ihr Bruder und Assistenztrainer Hakan Yakin?

Wie meinen Sie das?

Wie haben Sie sich als Mensch und als Trainer verändert in den letzten Jahren?

Ihr Captain und Führungsspieler Milan Vilotic hat in dieser Saison bereits drei Eigentore geschossen. Wie reagiert da der ehemalige Innenverteidiger Yakin?

Mit was für einem Spiel rechnen Sie am Samstag gegen die Rotblauen?