Zum Hauptinhalt springen

Leben nach einem Hirnschlag«Ich lallte nur noch»

Ein Schlaganfall kann auch junge Menschen treffen. Doch wenn alle schnell handeln, können bleibende Schäden verhindert werden.

Seit ihrem Schlaganfall hört Rahel Locher (37) mehr auf ihren Körper.
Seit ihrem Schlaganfall hört Rahel Locher (37) mehr auf ihren Körper.
Foto: Anna-Tia Buss

Es war kurz vor der Pause. Mit ihrer Berufsschulkasse im bernischen Zollikofen behandelte Rahel Locher gerade das Thema Bewerbungsgespräche. Plötzlich konnte die damals 30-Jährige nicht mehr richtig sprechen. «Ich habe gemerkt, dass ich nur noch lallte», erinnert sie sich. «Ich sah ein Flimmern von der Seite her, und mein Gesichtsfeld war eingeschränkt.»

Weil sie Durst hatte, wollte sie einen Schluck Wasser nehmen. Doch mit der linken Hand gelang es ihr nicht, den Flaschendeckel aufzudrehen. Eine Schülerin kam ihr dabei zu Hilfe. Doch beim Trinken rann ihr das Wasser aus dem linken Mundwinkel über das Kinn hinunter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.