Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Meine Freundin, die Freikirchlerin«Ich habe mich entschieden, Jesus zu folgen»

Weiter nach der Werbung

Radikale Veränderung

Sinnsuche, Orientierung, Krisensituation

«Amen!»

Das Leben der Kirche verschrieben

532 Kommentare
Sortieren nach:
    Andy Walter

    Wow - welch ein Aufschrei! Sage und schreibe 522 Kommentare, wenn man den März mitzählt. Sage einer, Glaube sei kein Thema heute! Ich mache mal einen Vorschlag: Wir legen alles beiseite, was wir bisher von Lehrern, Pfarrern und aus Illustrierten, Büchern und TV-Beiträgen über Gott gehört haben. Wir vergessen - nur für den Moment - alle geschichtlichen Ereignisse der letzten 1000 Jahre. Und wir versuchen, alle negativen Erfahrungen mit Kirchen, Freikirchen und Frommen beiseite zu legen. Ob uns das gelingt ? Und dann tun wir nur eines: Wir lesen das Neue Testament und damit alles, was uns über Jesus, sein Leben und seine Lehre berichtet wird. Vielleicht steht da ja doch etwas, was uns in unserer Beziehung zu Gott weiterhilft. Ich habe das getan und es hat zumindest mir enorm geholfen.