Zum Hauptinhalt springen

Hundeattacke in MünchensteinHund beisst Kleinkind ins Gesicht

Der Hund habe unerwartet und plötzlich zugebissen – hat das Mädchen ihn erschreckt? (Symbolbild)
15 Kommentare
    hpmueller

    Ein Hund ist ein Lebewesen und nicht ein Spielzeug, das seine eigenen Gefühlsempfindungen hat und diese auch zeigt (zeigen darf).

    Wenn der Hund nun einem anderen Lebewesen sagen, zeigen, will, dass er etwas nicht will. zeigt er dies mit denen ihm eigenen Mitteln. Er wird vielleicht zuschnappen oder ev. sogar beißen, was völlig normal ist. Trifft dies nun einen anderen Hund mit einem robusten Fell ist dies überhaupt kein Problem. Hingegen bei einem Menschen mit der empfindlichen Haut schon. Wenn dies nun auch noch im Gesicht geschieht, ist es unter Umständen verheerend.

    Da Kleinkinder in der Regel ihr Gesicht auf Kopfhöhe des Hundes haben, ist besondere Vorsicht angesagt.

    Deshalb also: Nie ein Kleinkind zu einem Hund, vor allem fremden Hund lassen!

    Der Hund hat sich absolut richtig verhalten. Er sagte: Ich will nicht! Lass mich in Ruhe!

    Da haben sich die lieben Menschen aus Unkenntnis im Verhalten mit resp. in unserer Umwelt wieder einmal total falsch verhalten.....

    Also nicht nur Hunde, sondern auch Kinder und Kleinkinder in der Nähe von Hunden bitte an die Leine nehmen!