Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Komplementärmedizin unter DruckHomöopathie und Co. gehen die Medikamente aus

Hersteller komplementärmedizinischer Medikamente ziehen manche Produkte von der Liste kassenpflichtiger Arzneimittel zurück, weil die Preise nicht mehr kostendeckend sind.
Weiter nach der Werbung

«Kommerziell wird diese Strategie für die Hersteller langfristig nicht aufgehen.»

Gisela Etter, Präsidentin der Union komplementärmedizinischer Ärzteorganisationen

Bundesrat sieht keine Probleme