Zum Hauptinhalt springen

Exklusiv: Texte von Schlingensief«Hitler ist Schweizer!»

Vor zehn Jahren starb Christoph Schlingensief. Wir erinnern uns an den Ausnahmekünstler – und veröffentlichen Kolumnen, die er für das Magazin «Facts» geschrieben hat.

Er war laut und schnell, hatte Humor und Charme – und er starb viel zu früh: Christoph Schlingensief (1960–2010).
Er war laut und schnell, hatte Humor und Charme – und er starb viel zu früh: Christoph Schlingensief (1960–2010).
Foto: Walter Bieri/ Keystone

Vor zehn Jahren starb der deutsche Aktionskünstler Christoph Schlingensief im Alter von 49 Jahren. In seinen Filmen und Theateraktionen beschäftigte sich der gebürtige Oberhausener obsessiv mit der deutsch-deutschen Geschichte, mit Helmut Kohl und Gerhard Schröder. Aber auch mit der Schweiz: 2001 wollte Schlingensief im Rahmen seiner «Hamlet»-Inszenierung am Zürcher Schauspielhaus ausstiegswillige Neonazis resozialisieren. Es kam zu Tumulten und Verwirrung, wie so oft, wenn Christoph Schlingensief inszenierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.