Zum Hauptinhalt springen

ArchitekturHier lagert das Schweizer Filmgedächtnis

Christof Zollinger vom Architekturbüro EM2N hat die Cinémathèque suisse im Kanton Waadt neu gestaltet. Er sagt, wieso Rost eine zentrale Rolle spielt.

EM2N Architekten aus Zürich haben das nationale Filmarchiv in Penthaz im Kanton Waadt zu einem Blickfang gemacht.
EM2N Architekten aus Zürich haben das nationale Filmarchiv in Penthaz im Kanton Waadt zu einem Blickfang gemacht.
Foto: Damian Poffet

Herr Zollinger, worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?

Der spezielle Charme des bestehenden Filmarchivs in Penthaz lag paradoxerweise in seiner einfachen und utilitären Erscheinungsform. Im Grunde genommen, bestand die Heimat des nationalen, kollektiven Filmgedächtnisses aus einer Ansammlung unprätentiöser Baracken einer ehemaligen Druckerei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.