Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Eine Katastrophe»Hertha und das nächste Cup-Drama

Am Boden zerstört: Hertha BSC verliert in der ersten Runde des DFB-Pokals 4:5.
Der Aussenseiter jubelt: Die Eintracht Braunschweig kann nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga im Cup den nächsten Erfolg feiern.
Immerhin Moral bewiesen: Die Hertha konnte einen 0:2- und einen 2:3-Rückstand aufholen. Am Ende reichte es trotzdem nicht.
1 / 3

Der «Big City Club» scheitert

Will die Hertha zu einem Weltclub machen: Seit 2019 hat Lars Windhorst (Mitte) deshalb gross investiert. Zufrieden mit dem Kader ist Trainer Labbadia trotzdem nicht.

Noch viele Baustellen

dpa

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Wolfgang Blanck

    374 Mio. € Investitionen und trotzdem Abstiegskandidat. Nicht mehr lange und dem windigen Horst steht die Steuerfahndung auf den Füßen und die "Alte Dame Hertha" steht ohne Sponsor da...