Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur TourismuskriseDer Bundesrat muss sich zuerst um die Schweizer Skiorte kümmern

Gesundheitsminister Alain Berset will die Öffnung der Wintersportgebiete im Alpenraum koordiniert wissen. Statt internationale Vereinbarungen braucht es aber Verhandlungen mit den hiesigen Regionen.

Keine leeren Gondeln, darauf hoffen die Schweizer Skiorte und fordern «keine Auflagen»: Belalp im Oberwallis.
Keine leeren Gondeln, darauf hoffen die Schweizer Skiorte und fordern «keine Auflagen»: Belalp im Oberwallis.
Foto: Jean-Christophe Bott / Keystone

Alain Berset beweist Weitsicht: Mitten im Hochsommer stösst er Verhandlungen mit den Nachbarn an, um «die Öffnung der Skiorte im Alpenraum zu koordinieren». Er will so verhindern, dass unterschiedliche Schutzmassnahmen den Schweizern zum Nachteil gereichen. Ein hehres Ziel. Der Dialog innerhalb der Landesgrenzen ist aber wichtiger als jener mit der Konkurrenz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.