Zum Hauptinhalt springen

Elternfrage: Übelkeit im KindersitzHat mein Kind eine Reisekrankheit?

Wie Sie ihr Kleinkind ans Autofahren gewöhnen und hilfreiche Tipps gegen Reiseübelkeit.

Schlecht? Eher beleidigt! Kleinkinder quengeln meist, weil sie nicht im Kindersitz sitzen wollen.
Schlecht? Eher beleidigt! Kleinkinder quengeln meist, weil sie nicht im Kindersitz sitzen wollen.
Illustration: Benjamin Hermann

Meine 15 Monate alte Tochter schreit und heult bei jeder Autofahrt pausenlos. Es zerreisst mir fast das Herz und ich kann mich kaum aufs Fahren konzentrieren. Wir brauchen unser Auto wirklich selten, aber manche Autofahrten lassen sich eben nicht vermeiden. Hat mein Kind vielleicht eine «Reisekrankheit»? Ich habe Verschiedenes dazu im Netz gelesen, bin mir allerdings nicht sicher. Was liesse sich dagegen unternehmen? Leserfrage von Bianca aus Zürich

Liebe Bianca, kleine Kinder gelten als recht resistent gegenüber einer «Reisekrankheit». Typischerweise tritt diese Art von Übelkeit frühestens mit zwei Jahren auf. Ihre Tochter wäre damit also früh dran.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.