Zum Hauptinhalt springen

Proteste in den USAHat der «Umbrella Man» die Plünderungen gestartet?

Ein weisser, rechter Biker hat laut der Polizei die Gewalt bei den ersten «Black Lives Matter»-Protesten entfacht. Das dürfte Präsident Trump nicht gefallen.

Der «Umbrella Man» trägt Gasmaske und Schirm, jetzt sucht ihn die Polizei.
Der «Umbrella Man» trägt Gasmaske und Schirm, jetzt sucht ihn die Polizei.
Screenshot

«Umbrella Man» wird in den USA der Mann genannt, der von der Polizei von Minneapolis seit dieser Woche dringend gesucht wird. Auf Videos ist er komplett schwarz gekleidet. Er trägt eine Gasmaske und einen schwarzen Regenschirm. Er schlägt während der ersten Demonstrationen Ende Mai in der Nähe der Strassenecke, an der der Afroamerikaner George Floyd getötet wurde, mehrere Fensterscheiben einer Filiale der Kfz-Ersatzteile-Kette Autozone ein und sprüht an eine rote Doppeltür, dass alles umsonst zu haben sei. «Kurz darauf starteten die Plündereien», heisst es im Fahndungsaufruf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.