Zum Hauptinhalt springen

Engpass in Basler SchulenHaben das Baselbiet und der Aargau überhaupt Platz?

Künftig sollen Schülerinnen und Schüler aus den Nachbarkantonen nicht mehr die FMS oder das Gymnasium in Basel besuchen dürfen.

Ab dem Schuljahr 2022/23 dürfen keine neuen Schülerinnen und Schüler aus dem Baselbiet oder dem Aargau die FMS in Basel besuchen.
Ab dem Schuljahr 2022/23 dürfen keine neuen Schülerinnen und Schüler aus dem Baselbiet oder dem Aargau die FMS in Basel besuchen.
Foto: Daniel Desborough

«Die Basler Fachmaturitätsschule (FMS) ist nun mal sehr beliebt», sagt Conradin Cramer, Vorsteher des Erziehungsdepartements Basel-Stadt. Zusammen mit dem Bevölkerungswachstum in der Nordwestschweiz führt dies dazu, dass schon ab nächstem Jahr keine neuen Schülerinnen und Schüler aus dem Baselbiet und dem Aargau in der Basler FMS aufgenommen werden sollen. Zwar handelt es sich beim am Mittwoch veröffentlichten Dokument erst um eine Absichtserklärung der Kantone Basel-Stadt, Baselland, Aargau und Solothurn, dennoch gibt die Medienmitteilung zu verstehen: In Basel platzt die FMS aus allen Nähten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.