Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nach Ghanis Flucht aus KabulGrosse Wut auf Social Media: «Möge Allah den Verräter bestrafen!»

Ist ins Ausland geflüchtet: Der afghanische Präsident Ashraf Ghani, hier während einer Sitzung im Präsidentenpalast in Kabul. (28. Juli 2021)
Weiter nach der Werbung

Von Regierungsmitgliedern beschimpft

Ghani wollte «Blutvergiessen verhindern»

SDA/lif

11 Kommentare
Sortieren nach:
    Marc-Reto Wirth

    Ohne die „Schirmherrschaft“ der USA und ihren Allierten hätte er nicht feige sein Volk im Stich lassen und kurz vor der Übernahme von Kabul durch die Taliban ins benachbarte Ausland mit dem Flugzeug - vollgepackt mit Miliionen Dollars - nach Tadschikistan (Airbase und Stützpunkt der US Streitkräfte) fliehen können.

    Es ist zu hoffen, dass Ghani und seine korrupte Nomenklatura von der Internationalen Gemeinschaft zur Rechenschaft gezogen werden.