Zum Hauptinhalt springen

Verhältnis zur EU auf dem Prüfstand«Grossbritannien hat eine andere Ausgangslage als die Schweiz»

Christa Tobler hält das Handelsabkommen der Briten für dünn – die Schweiz pflege mit dem bilateralen Weg eine viel engere Verbindung zum europäischen Markt.

«Britische Firmen müssen einen grösseren Aufwand betreiben, um Zulassungen für den EU-Markt zu erhalten.»

«Jene, die ein Handelsabkommen als Alternative preisen, haben das leichter gesagt als gemacht.»

203 Kommentare
    Mark Müller

    Das Verbot der Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit erfordert, dass alle

    Unionsbürger und ihre Familienangehörigen, die sich aufgrund dieser Richtlinie in einem

    Mitgliedstaat aufhalten, in diesem Mitgliedstaat in den Anwendungsbereichen des Vertrags

    die gleiche Behandlung wie Inländer genießen nach 5 Jahren Aufenthalt; Der Unionsbürger und seine Familienangehörigen, denen untersagt wird, in einen anderen

    Mitgliedstaat einzureisen oder sich dort aufzuhalten, müssen stets die Möglichkeit haben, den

    Rechtsweg zu beschreiten Unionsbürger" jede Person, die die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats besitzt; Denken sie an 2015