Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

ATP-Turnier in GenfStricker schlägt Cilic – Federer mit denkwürdiger Niederlage

Missglücktes Comeback auf Sand: Roger Federer unterliegt in der zweiten Runde von Genf Pablo Andujar.

Erste Niederlage in der Schweiz seit 2013

Stricker mit mehr Assen als Cilic

Was für ein Debüt: Dominic Stricker schlägt in Genf den Kroaten Marin Cilic.
9 Kommentare
Sortieren nach:
    Tom Tom

    Eine solche Niederlage hat Roger Federer sicherlich einkalkuliert. Es geht ihm primär darum den Rhythmus zu finden, auszupropieren, etc.. Zudem ist und war der Sand-Court noch nie seine Präferenz. Wird schon, braucht halt Zeit. Es ist auch damit zu rechnen, dass es weitere unerwartete Niederlage geben wird - auch das plant er ein. Jetzt schon das Ziel zu haben Turniere zu gewinnen wäre der falsche Ansatz. Ohne Zweifel hätte er in Genf natürlich noch die eine oder andere Runde spielen wollen. Geduld, Roger und sein Staff wissen schon was sie tun. Ihn jetzt schon abzuschreiben wäre absolut falsch.