Zum Hauptinhalt springen

Ausländerstimmrecht für BaselGölgelis Kampf gegen Windmühlen

Basel-Stadt will es wieder einmal wissen: Der Grosse Rat ist Edibe Gölgeli gefolgt und will den Ausländern das Stimm- und Wahlrecht geben. Doch in der Nordwestschweiz sind bisher unzählige solche Anläufe gescheitert.

Die Initianten beim letzten Anlauf für ein Ausländerstimmrecht im Kanton Baselland: Nur gerade 19 Prozent der Stimmenden konnten sie überzeugen.
Die Initianten beim letzten Anlauf für ein Ausländerstimmrecht im Kanton Baselland: Nur gerade 19 Prozent der Stimmenden konnten sie überzeugen.
Foto: Pino Covino

Es sei im Interesse der Demokratie, möglichst viele Leute in die demokratischen Prozesse einzubinden, begründet Grossrätin Edibe Gölgeli den neuen Anlauf zur Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Ausländer in Basel-Stadt. Doch die Demokratie wird ihr aller Voraussicht nach einen Strich durch die Rechnung machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.