Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Teilnahme an illegaler DemonstrationGericht spricht SP-Grossrätin Brandenburger frei

Jessica Brandenburger gibt sich neben ihrem Anwalt Christian von Wartburg erleichtert und erfreut über den Freispruch von den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft.
Weiter nach der Werbung

Staatsanwaltschaft ging nicht korrekt vor

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Patrick Le Cloarec

    Aufgrund dieses Urteils, müsste die Polizeiführung etwas daraus lernen und seine Praxis/Strategie ändern, d.h. PASSIV und nicht mehr präventiv handeln: …Zuschauen und je nach Bedarf in einem späteren Zeitpunkt bloss als Zeuge mit ein paar Notizen vor dem Schranken erscheinen.

    .

    1) Sämtliche Demos bewilligt werden. Somit die Verwendung Tränengas und Gummischrott wegfällt.

    2) Keine [belastende] Rapporte mehr geschrieben werden, da sie offenbar «unhaltbar» sind.

    3) Bei Sachbeschädigungen sollen die Opfern und deren Versicherungsanstalten selber Anzeige erstatten.

    5) Bei Verkehrsbehinderungen sollen die Opfern [Klientschaft] wie auch die Transportbetriebe selber Anzeige erstatten.

    :

    Und aufgrund so vielen Beschwerden und Anzeigen bei der Stawa, wird wohl das Politikum und Gerichte sich etwas anders überlegen müssen.

    .

    Des Weiteren, der zuständige Strafrichter bestimmt Anhaltspunkte gefunden hätte, wenn die Beschuldigte bzw. der Beschuldigter KEIN Mitglied des Grossen Rates [insbesondere aus der führenden Partei in BS] gewesen wäre. …Nein, es ist keine böswillige Unterstellung.