Zum Hauptinhalt springen

Samstagsgespräch mit Verleger der Stars«Gerade jetzt ist Obamas Stimme wichtig»

Markus Dohle ist der Chef von Penguin Random House, dem grössten Buchverlag der Welt. Der Deutsche bringt auch die bald erscheinende Biografie des Ex-US-Präsidenten Barack Obama heraus.

«Der Verkauf von Büchern ist heute so effizient wie nie zuvor»: Markus Dohle.
«Der Verkauf von Büchern ist heute so effizient wie nie zuvor»: Markus Dohle.
Foto: PD

Juni 2008. Markus Dohle, ein damals 39 Jahre alter Deutscher, ist gerade zum neuen Chef von Random House geworden, die Tochterfirma des deutschen Bertelsmann-Konzerns ist der mit Abstand grösste Buchverlag der Welt. Seitdem trifft er sich immer wieder mit Autoren, auch wenn die natürlich von den Verlegern und Lektoren betreut werden. «Das zählt zu den schönsten Seiten meiner Arbeit», sagt er. Bestsellerautor wie Dan Brown und John Grisham, oder der berühmteste TV-Koch der Welt, Jamie Oliver, trifft Dohle regelmässig.

Und dann wären da auch noch die Obamas. Michelle hat 2018 bei Random House, unter der Ägide des Deutschen, ihre Biografie veröffentlicht. Becoming wurde zum Welterfolg. 15 Millionen Mal wurde das Buch der ehemalige First Lady schon verkauft. «Das übertraf unsere kühnsten Erwartungen», sagt Dohle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.