Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Best of Mamablog: Gedanken vor der GeburtGeplanter Kaiserschnitt – na und?

«Aber die natürliche Geburt gehört doch dazu!»: Für einen Wunsch-Kaiserschnitt müssen sich Schwangere oft rechtfertigen.
Weiter nach der Werbung

Dammriss, Inkontinenz und Wochenfluss sind unsexy

«Möchtest du nicht einmal im Leben eine Geburt erleben?»

Es muss erlaubt sein, «traditionelle Geburten» zu hinterfragen

34 Kommentare
Sortieren nach:
    Rosanna

    Ein bisschen Demut und Dankbarkeit bitte! Vergessen wir nicht, wieviele Frauen und auch Kinder unter der Geburt weltweit sterben jeden Tag!! Dieses "was hätte ich den gerne?" ist eine überhebliche Art unserer Wohlfühlwelt. Sind wir doch dankbar dafür, dass wir überhaupt in Sicherheit gebären können! Dass wir Frauen hierzulande wählen können, wo wir denn gebären möchten. Nämlich zwischen sicheren sauberen und sicheren sauberen Orten... Dass der Kaiserschnitt die Option ist, welchen vielen Frauen und Kindern das Leben retten kann, ist unbestritten. Gebären ist keine Yogastunde, sondern eine unglaublich aussergewöhnliche Situation, wo Millionen von Frauen weltweit froh wären, es würde ihnen überhaupt jemand zur Seite stehen. Also bitte ordnen wir unsere 1. Welt Wünsche wieder etwas in die richtige Reihenfolge. Danke.