Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: Marktschrei(b)erGeorg-Fischer-Aktien sind günstig

Zu riskante Wette auf Meyer Burger +++ Finger weg von den Jungfraubahnen +++ Valiant ist das gallische Dorf unter den Banken +++ Datadog übertrumpft Palantir

Dass Georg Fischer zu Normalzeiten die Hälfte des Umsatzes und einen grossen Teil des Gewinns aus dem schwankungsarmen Geschäft der Rohrleitungsdivision zieht, wird zu wenig berücksichtigt.
Dass Georg Fischer zu Normalzeiten die Hälfte des Umsatzes und einen grossen Teil des Gewinns aus dem schwankungsarmen Geschäft der Rohrleitungsdivision zieht, wird zu wenig berücksichtigt.
Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Georg Fischer: kaufen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.