Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sicherheit beim Rheinschwimmen«Geht ein Mensch durch die Schraube, wird er zu Hackfleisch»

Befinden sich Schwimmer zu nahe am Tanker, könnte sie der Sog der Wasserverdrängung heranziehen. Deshalb müssen sie zwischen dem Ufer und den roten Bojen schwimmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin