Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Geh doch zurück nach Afrika!»

Nicht immer geht es auf den Pausenplätzen so friedlich zu und her.

BaZ: Herr Göttl, Sie sind Rassismusexperte und sprechen heute Abend in Reinach über «Rassismus auf dem Pausenplatz». Was muss man sich unter diesem Begriff vorstellen?

Wie weit gehen rassistisch motivierte Handgreiflichkeiten unter Schülern?

Wie hoch ist der Anteil an Meldungen zu Rassismus in der Schule?

Wie können die Schulen das Problem anpacken?

Wann kann man im Zusammenhang mit Kindern von Rassismus sprechen?

Was empfehlen Sie im konkreten Fall, wenn ein Kind von anderen Kindern diskriminiert wird?

Was wird dann besprochen?

Welche Kinder laufen besonders Gefahr, rassistisch angegangen zu werden?

Was lässt sich umgekehrt über den Hintergrund der Kinder sagen, die sich diskriminierend verhalten?

Wie steht es um Rechtsextremismus und Radikalisierung in der Schule?

Gemäss Einladung zum heutigen Diskussionsanlass haben die rassistischen Übergriffe an den Schulen zugenommen. Wie erklären Sie sich diese Entwicklung?