Zum Hauptinhalt springen

Die schönen Gesten geraten in Vergessenheit

Ein Bild aus vergangenen Zeiten: An der WM 2006 in Deutschland tauschen der französische Captain Zinédine Zidane (l.) und der Portugiese Luis Figo nach dem Halbfinal ihre Trikots – in Russland ist dieses Ritual kaum zu sehen.
Ein legendäres Foto: Der Brasilianer Pelé (l.) und Englands Captain Bobby Moore wechseln nach dem Gruppenspiel an der WM 1970 in Mexiko ihre Leibchen.
Als Zeichen der Versöhnung und Entschuldigung überreichte Thuns Mittelfeldspieler Sandro Wieser dem FCZ-Akteur Gilles Yapi (l.) bei dessen Comeback nach seiner Verletzungspause im September 2015 sein Leibchen; Wieser hatte seinen Gegenspieler im November 2014 mit einem Tritt ins Knie schwer verletzt.
1 / 7

Lieber selber behalten

Messis Trikot? Nein danke!

«Bin nöd da zum Liblis tüschlä»

Warten auf Xavis Trikot

«Das zollt von Respekt»

Nicht mehr das Gleiche