Zum Hauptinhalt springen

Kabarett im TeufelhofFurchtlose Lady Corona

Bettina Dieterle gastiert derzeit im Theater Teufelhof. Am Donnerstag feierte die Basler Kabarettistin, Regisseurin und Schauspielerin mit ihrem neuen Programm «Egoblues» Premiere.

Dem «Egoblues» der pandemischen Monate trotzt Bettina Dieterle in ihrem neuen Programm einige Pointen ab.
Dem «Egoblues» der pandemischen Monate trotzt Bettina Dieterle in ihrem neuen Programm einige Pointen ab.
Foto: zvg

Es sei ein Kraftakt gewesen, in Zeiten von Corona eine Premiere zu planen, verrät Bettina Dieterle am Donnerstag. Die Erleichterung, ihr neues Programm «Egoblues» allen Widrigkeiten zum Trotz zur Aufführung gebracht zu haben, ist der 55-jährigen Baslerin anzusehen, als sie sich erschöpft und glücklich vom begeisterten Publikum verabschiedet.

Man vermutet, dass der Applaus nicht zuletzt der Tatsache gilt, dass Dieterle diesen Kraftakt überhaupt eingegangen ist. Denn: Bei «Egoblues» funktioniert längst nicht alles, wie es sollte. Einige Pointen fallen beim Publikum durch, dem Austausch zwischen Dieterle und ihren Musikern Nora Kaiser (Cello) und Adrian Borter (Geige, Gitarre) fehlt noch jene Lässigkeit, die nur durch Routine entstehen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.