Zum Hauptinhalt springen

Der Kult-Sprecher vom Bachtel«Für viele bin ich das Morgengebet»

Ruedi Vontobel informiert als sprachgewandter Loipenschnurri jeden Morgen über den Zustand der Panoramaloipe im Zürcher Oberland. Seine Ansagen werden nicht nur von Langläufern abgehört.

Seine Spezialität ist, mit wenig Schnee eine gute Loipe zu machen: Loipenschnurri Ruedi Vontobel mit seinem Traktor «Marke Eigenbau».
Seine Spezialität ist, mit wenig Schnee eine gute Loipe zu machen: Loipenschnurri Ruedi Vontobel mit seinem Traktor «Marke Eigenbau».
Foto: Moritz Hager 

Wer ist heute dran? Wer begrüsst die Langläuferinnen und Langläufer am ersten Tag des neuen Jahres? Ist es der Oberschnurri aus dem Toggenburg oder Gian-Gieri, der coole Bündner, oder etwa «dä Loipe-Ueli», der gmögige Berner?

Seit über 30 Jahren informiert der Loipenschnurri vom Bachtel über den Zustand der Panoramaloipe im Zürcher Oberland. Der Loipenschnurri ist Kult, es gibt Leute, die nur wegen seiner Sprüche jeden Morgen das Band abhören - über 1000 Zugriffe verzeichnet die Website der Panoramaloipe täglich.

Doch wer steckt hinter der so wandelbaren Stimme? Wir treffen Ruedi Vontobel im Langlaufzentrum Amslen, oberhalb von Wald und Gibswil, an der Flanke des Bachtels. Hier steht das PanoNordicHaus, eine kleine Beiz samt Skivermietung. Gleich daneben stehen Vontobels Bauernhaus und Stall mit 25 Mutterkühen. Auf diesem Hof ist er aufgewachsen, hier ist er geblieben, «ich bin ein Ur-Walder», sagt er stolz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.