Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Besuch in KenoshaFür Trump sind Proteste «inländischer Terrorismus»

«Anti-amerikanische Krawalle»: US-Präsident Donald Trump vor einem zerstörten Geschäft in Kenosha. (1. September 2020)
Donald Trump spricht zu Medienvertretern, bevor er an Bord der Air Force One geht.
Trump trifft in Kenosha ein.
1 / 8
Weiter nach der Werbung

Trump ausgeladen

«Recht und Ordnung»

Trump redet Rassismus klein

SDA/chk

83 Kommentare
Sortieren nach:
    Boris Fray

    Die beiden Programme der Kandidaten Trump und Biden ähneln nicht denen der bisherigen Kandidaten. Es geht nicht mehr darum, die USA an die Entwicklung der Welt anzupassen, sondern zu definieren, was sie sein werden. Die Frage ist existenziell, so dass es durchaus möglich ist, dass die Dinge eskalieren und in Gewalt enden. Für die einen muss das Land eine Nation im Dienst der Bürger sein, für die anderen muss es seinen imperialen Status wiederherstellen.