Zum Hauptinhalt springen

Pilotprojekt bei PrattelnEine beheizte Velobahn für das Baselbiet

Pünktlich zum Eidgenössischen Schwinger- und Älplerfest soll eine Veloschnellspur zwischen Pratteln und der Römerstadt Augst entstehen.

So soll die Velohochbahn zwischen Pratteln und Augst dereinst aussehen: Zweispurig in beide Richtungen, mit einem speziellen rutschfesten Belag ausgestattet und mit integrierter Heizung.
So soll die Velohochbahn zwischen Pratteln und Augst dereinst aussehen: Zweispurig in beide Richtungen, mit einem speziellen rutschfesten Belag ausgestattet und mit integrierter Heizung.
Foto: Nicole Pont

«Unser Haushalt ist wieder in Ordnung, nun können wir in die Weiterentwicklung übergehen», sagte Isaac Reber (Grüne), Vorsteher der Bau- und Umweltschutzdirektion Baselland, gleich zu Beginn der Medienorientierung. Und das vorgestellte Pionierprojekt hat es tatsächlich in sich: Pünktlich zum Beginn des Eidgenössischen Schwinger- und Älplerfestes (Esaf) am 27. August 2022 soll zwischen Pratteln und Augst eine sogenannte Velohochbahn in Betrieb genommen werden. Dies, um die Lücke zwischen dem Radroutennetz zwischen Pratteln und der Römerstadt zu schliessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.