Zum Hauptinhalt springen

Zoo probt Ausbruch eines Zebras

Fast wie an der Fasnacht: Wärter in einem Zoo in Tokio probten das Wiedereinfangen eines ausgebrochenen Tieres.

Übung auf japanisch: Ein Wärter des Tama-Zoos von Tokio trägt ein Zebra-Kostüm. (1. Februar 2013)
Übung auf japanisch: Ein Wärter des Tama-Zoos von Tokio trägt ein Zebra-Kostüm. (1. Februar 2013)
AFP
Rund 60 andere Wärter jagten ihn und versuchten ihn mit Netzen einzufangen.
Rund 60 andere Wärter jagten ihn und versuchten ihn mit Netzen einzufangen.
AFP
Das «Zebra», nachdem es mit einem Betäubungsgewehr ruhig gestellt wurde. (1. Februar 2013)
Das «Zebra», nachdem es mit einem Betäubungsgewehr ruhig gestellt wurde. (1. Februar 2013)
AFP
1 / 3

Spezielle Übung für Tokioter Zoowärter: Sie übten am Freitag für den Fall, dass ein Wildtier ausbricht. Ein als Zebra verkleideter Wärter wurde dazu von etwa 60 Kollegen gejagt, die den Mann angriffen und mit Elektroschocks traktierten. Besucher waren während der Übung im Tama-Zoopark nicht zugelassen.

Das Szenario, das der Übung zugrunde lag, war der Ausbruch eines Tiers, nachdem ein Erdbeben eine Steinmauer um das Gehege zum Einsturz brachte. Beim Einfangen des «Zebras» mit einem riesigen Netz sollte sich der Wärter laut dem Szenario schwer verletzen. In der Vergangenheit wurden in dem Zoo bereits Ausbrüche von Löwen, Gorillas und Tigern nachgestellt.

AFP/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch