Zum Hauptinhalt springen

Gif statt «GIF»

Die lustigen animierten Bildchen kennen und posten wir alle, aber wie werden sie überhaupt korrekt ausgesprochen? Ein Video weiss Rat.

Letzte Woche wurden in New York zum 17. Mal die Webby Awards für herausragende Leistungen im Bereich Unterhaltung im Netz verliehen. Unter den diesjährigen Preisträgern war auch Steve Wilhite, der 1987 das Graphic Interchange Format, kurz GIF, erfunden hat. Von seiner Dankesrede blieb denn vor allem etwas im Netz hängen: Wilhite plädiert dafür, man solle GIF nun endlich richtig aussprechen: Seiner Meinung nach heisst es nämlich «JIF» und nicht «GIF», das harte «G» am Anfang müsse also folglich durch ein weiches «J» ersetzt werden.

Im Internet wird heftig diskutiert. Hier lohnt sich das Video von Jonathan Mann, der seit 2009 unter Song-a-Day jeden Tag einen Song inklusive Video auf Youtube veröffentlicht. In einem aktuellen Filmchen hat er sich auch der JIF-versus-GIF-Problematik gewidmet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch