Zum Hauptinhalt springen

18'000 Bonbons für ein Ballkleid

Die US-Studentin Diane McNees hatte für ein Schulfest eine besondere Idee.

Papierkunst am Körper: Diane McNees zeigt ihre Kreation. (Quelle: Youtube/TV6 Michigan)

Bei einem Ball zum Schuljahresabschluss in Ishpeming (USA) ist Diane McNees mit einem noch nie gesehenen Kleid aufgetreten. Der Rock ist zwar aus Stoff, das Mieder besteht jedoch aus Verpackungen von Bonbons – und zwar aus 18'000 Stück. Auch für den Haarkranz sowie die Handtasche verwendete Diane McNees Papier. Die Studentin aus dem US-Bundesstaat Michigan brauchte fünf Monate Arbeit für ihr Ballkleid.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch