Zum Hauptinhalt springen

«So lange festen, wie Stan will»

Federer und Wawrinka besiegten Kasachstan doch noch 3:2 und empfangen im Halbfinal Italien.

Der Traum geht weiter: Roger Federer bringt die Schweiz in die Davis-Cup-Halbfinals.
Der Traum geht weiter: Roger Federer bringt die Schweiz in die Davis-Cup-Halbfinals.
Keystone
Alles unter Kontrolle: Federer zeigte unter Druck eine souveräne Leistung.
Alles unter Kontrolle: Federer zeigte unter Druck eine souveräne Leistung.
Keystone
Ratschläge in der Pause: Wawrinka im Gespräch mit Teamcaptain Severin Lüthi.
Ratschläge in der Pause: Wawrinka im Gespräch mit Teamcaptain Severin Lüthi.
Keystone
1 / 6

«Der Sport ist schon verrückt», sagte ­Roger Federer im Stadioninterview und strahlte. «Vor ein paar Minuten wussten wir noch nicht, ob wir durchkommen. Und nun reden wir schon vom Halbfinal im September. Aber natürlich hoffe ich, dass ihr alle wieder kommt.» Die 15'400 auf den Rängen, an die er sich richtete, versprachen es ihm mit einem tosenden Applaus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.