Zum Hauptinhalt springen

Angst vor neuem VandalismusFreizeitgärtner wehren sich gegen Öffnung ihrer Anlagen

Abgeschottet mit Stacheldraht und kontrolliert mit Wildtierkameras: Die Freizeitgärtner an der Landesgrenze zu Frankreich wehren sich gegen Sachbeschädigungen und Einbrüche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.