Testen Sie Ihr Roaming-Wissen

Wer in die Ferien reist, muss mit hohen Telefongebühren rechnen. Was wissen Sie über das Geschäft mit den Zusatzkosten?

Jon Mettler@jonmettler

In diesen Tagen beginnen in vielen Kantonen die Sommerferien. Laut dem Online-Vergleichsdienst Moneyland ist das Telefonieren und Surfen mit dem Handy im Ausland trotz den diesjährigen Tarifsenkungen immer noch teuer.

Je nach Telecomanbieter sind die Preisunterschiede gross. Günstigere Roaming-Tarife gibt es für die Kunden, die sich bei ihrem Telecomanbieter vor den Ferien geeignete Roaming-Optionen kaufen. In vielen Fällen liessen sich die Kosten mit einer Roaming-Sprachoption oder einem Roaming-Datenpaket gegenüber den Standardtarifen um mehr als 90 Prozent reduzieren, so die Experten.

Besonders teuer kann ungewollter Datenverbrauch werden. Daher sollte man Streaming-Apps wie Youtube, Netflix, Spotify und Co. besser nur benutzen, wenn man eine WLAN-Verbindung hat. Es lohnt sich auch, die Combox im Ausland abzuschalten.

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt