Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Salzwasser auf ZwergplanetForscher vermuten Reste eines Ozeans unter der Oberfläche von Ceres

Ceres wurde im März 2015 erstmals aus der Nähe erforscht. Sie ist übersät von Kratern – rechts im Bild helle Ablagerungen im Einschlagskrater Occator.
Die hellen Flecken wurden nach der Veröffentlichung der ersten Fotos der Nasa-Sonde Dawn in zahlreichen Internet-Kanälen mitunter als ausserirdische Städte gedeutet.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Kryovulkanismus – ein einzigartiger Sonderfall

So stellt sich ein Künstler die Ausgasung von Wasser vor. Im Hintergrund die Sonne, von der Ceres 2,7 Mal so weit entfernt ist, wie die Erde.

Vulkan spuckt Eis statt Feuer

Ceres dreht ihre Bahn um die Sonne zwischen Mars und Jupiter. Die Grössenverhältnisse sind richtig dargestellt, die Abstände nicht.

sda/oli

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Jörg S.

    Sorry, bin kein Experte. Komische Frage: Wäre es möglich, dass sich hinter der Sonne auf unserer Umlaufbahn ein Planet befindet, und wir ihn deshalb nie haben sehen können? Hat man versucht, dies herauszufinden?