Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Betreiber gefundenFluxdock soll Kaserne neues Leben einhauchen

Die Anbindung des Basler Kasernen-Areals zum Rhein geschieht auch via einen seitlichen Durchstich zwischen Hauptbau und der als Atelier-Zentrum genutzten ehemaligen Klingentalkirche.
Weiter nach der Werbung
Die neue öffentliche Indoor-«Plaza» im umgebauten Basler Kasernen-Hauptbau macht den Durchgang vom Kasernenhof zum Rhein frei.

Drei Gastrobetriebe

Der grosse Veranstaltungsraum im Kasernenhauptbau.

SDA/wah

3 Kommentare
Sortieren nach:
    H Meier

    Also, laut Ausschreibung, sollen die Restaurants 300000 Fr Miete generieren. Dann 3100m2 zu 80 Fr/m2. Der Rest ist Vereine etc., die zahlen wohl auch nicht mehr. Schätzen wir eine Totalfläche 4000 m2 ohne Restaurants. Gibt nochmal 320000Fr. Also Total 620000 Fr Einnahmen pro Jahr. Laut Ott soll eine schwarze Null resultieren. Mit 620000 geht es 72 Jahre um 45 Mio. zurückzuzahlen, Unterhaltskosten etc. nicht eingerechnet. Also das sieht nicht nach schwarzer Null aus, es sei den Ott meint damit nur den Unterhalt, aber dann sind die Mieten effektiv substantiell subventioniert.