Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Sturz und FavoritensiegFlandern in seiner ganzen brutalen Schönheit

Brutales Ende für den Weltmeister: Van Aert und Van der Poel (verdeckt) können dem bremsenden Motorrad ausweichen, Alaphilippe dagegen stürzt aus dem Rennen.
Weiter nach der Werbung

Sieg mit der 51 – wie vor 34 Jahren der Papa

Van Der Poel ist von seinem Triumph überwältigt.
Jubel mit dem Teambetreuer.
Van Der Poel (l.) gewinnt den Sprint gegen Wout Van Aert ganz knapp.
1 / 3

Küngs Toilettengänge vor dem Start

Mittelhandbrüche bei Alaphilippe

1 Kommentar
Sortieren nach:
    ralfkannenberg

    Die Schmerzenschreie vom ins Motorad gefahrenen und spektakulär gestürzten Weltmeister waren laut und entsetzlich. Es schien eine Ewigkeit zu dauern bis endlich einmal ein Arzt da war.