Zum Hauptinhalt springen

FahrtenschreiberFasnacht auf der Autobahn

Die Fasnacht wurde abgesagt. Nun darf auch die Herbstmesse nicht stattfinden. Und wer weiss – vielleicht trifft es auch den Basler Weihnachtsmarkt. Sind Massenveranstaltungen aus der Zeit gefallen?

Im März haben sich die Aktiven noch auf die kommende Fasnacht im Jahr 2021 gefreut. Nun gibt es aber Zweifel, ob das bunte Treiben mit allen Corona-Schutzmassnahmen überhaupt noch Spass macht.
Im März haben sich die Aktiven noch auf die kommende Fasnacht im Jahr 2021 gefreut. Nun gibt es aber Zweifel, ob das bunte Treiben mit allen Corona-Schutzmassnahmen überhaupt noch Spass macht.
Foto: Pino Covino

Es wird geniest in meinem Bus. Gehustet. Gschnuuderet. Corona? Sommergrippe? Heuschnupfen? Was auch immer. Der Rotz muss raus. Hör- und spürbar. Nein, spürbar ist übertrieben. Aber: Weil ich leicht hypochondrisch veranlagt bin, stelle ich mir vor, wie die verseuchten Luftpartikel sich auf meiner Haut niederlassen. Trotz der Schutzmasken, die die Leute tragen. Und ab Montag im ÖV tragen müssen. Zudem habe ich mir angewöhnt, dass ich bei jedem Nies-, Hust oder Schnäuzgeräusch reflexartig in den Innenrückspiegel schaue. Und was sehe ich da? Menschen, die in den Ellbogen niesen? Vergiss es. Ich sehe vor allem Menschen, die andere Menschen entsetzt anstarren und auf Abstand gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.