Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Lage in BelarusEU bietet Unterstützung an – Russland warnt vor Einmischung

Wladimir Putin (l.) rückt bisher nicht von seinem autoritären Amtskollegen Alexander Lukaschenko ab.
Weiter nach der Werbung

Oppositionelle unter Arrest

Tichanowskaja: «Belarus ist aufgewacht»

Will ihren Landsleuten Mut zusprechen: Die Oppositionelle Swetlana Tichanowskaja.

Lukaschenko gegen Verhandlungen

Denkt nicht daran, seinen Platz zu räumen: Alexander Lukaschenko.

Lettland beschliesst eigene Sanktionen

sda/reuters

7 Kommentare
Sortieren nach:
    E. Baumann

    Irgendwie lustig. Putin - Präsident von Russland - wehrt sich gegen eine Einmischung des Westens in den Konflikt in Weissrussland. Putin darf sich aber einmischen?