Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Neue Zahlen zu DepakineEs sind viel mehr Kinder betroffen als bisher bekannt

Karin F. und ihre Familie: Ihre beiden Töchter sind durch das Medikament Depakine geistig stark beeinträchtigt worden.