Zum Hauptinhalt springen

Kantonsarzt zum FCB«Es sind so viele Spieler betroffen, dass der FCB nicht antreten konnte»

Der Basler Kantonsarzt Thomas Steffen hat den FC Basel in Quarantäne geschickt. Weshalb dies so ist, erzählt er im Gespräch mit der BaZ.

Thomas Steffen und sein Team werden den positiven Corona-Fall beim FCB und dessen Folgen in den nächsten Tagen genau beobachten.
Thomas Steffen und sein Team werden den positiven Corona-Fall beim FCB und dessen Folgen in den nächsten Tagen genau beobachten.
Foto: Stefan Leimer

Thomas Steffen, weshalb befindet sich die gesamte Mannschaft des FC Basel inklusive Staff in Quarantäne?

Ein Spieler wurde gemäss dem Laborbericht vom Sonntag positiv auf das Coronavirus getestet. Der Spieler nahm während der ansteckenden Phase an mehreren Trainings teil und hatte dabei engen Kontakt mit den anderen Spielern. Wir sind derzeit am Abklären, wen das alles betrifft. All diese Personen werden in der nun ausgesprochenen Quarantäne bleiben müssen. Es sind aber auf jeden Fall so viele Spieler betroffen, dass der FCB am Sonntag in Zürich nicht zum Spiel antreten konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.