Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schwere Covid-19-VerläufeEs kann jeden treffen

Auch jüngere Erwachsene können einen schweren Covid-19-Verlauf haben. Der Anteil scheint höher, als zu Beginn der Pandemie vermutet wurde.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Rauchen gilt als einer der grössten Risikofaktoren bei jungen Erwachsenen

Als typische Risikofaktoren erwiesen sich auch bei den jungen Erwachsenen Herzleiden, Diabetes, Asthma, eingeschränkte Immunabwehr, Lebererkrankungen und Übergewicht.

52 Kommentare
Sortieren nach:
    Marlisa Schmid

    Interessant! Vor wenigen Wochen konnte man noch in einem Artikel lesen, dass Rauchen das Risiko einer Covid-19-Ansteckung mindern würde. Nach einer französische Studie könnten Raucher besser vor Corona geschützt sein, weil das Nikotin die Andockstellen des Virus blockiert. Nun lesen wir genau das Gegenteil. Leider gibt es soviele Meinungen wie Wissenschaftler. Ueberzeugt hat mich die Meinung vom Gefäss- und Herzspezialist Paul Vogt. Er bezeichnet Covid-19 als eine äusserst heimtückische Krankheit, die nicht nur die Lungen, sondern auch Herz, Leber, Nieren, Darm, Gefässe... befällt. Dies auch bei jüngeren Leuten. Er berichtet von jungen Patienten, die die Krankheit ohne grosse Symptome überstanden haben, und die später bedrohliche Nachwirkungen hatten, indem er schlimme Lungenbilder mit Vernarbungen und reduzierter Lungenfunktion beobachtet hätte. Ziel muss es also sein, möglichst zu vermeiden, dass man diesen Käfer einfängt, ob Jung oder Alt.