Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es geht nicht ohne einen Star»

Alkoholisierte Backstage-Partys erlebt er fast nie: Thomas Kastl.

Herr Kastl, wenn Sie nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommen – was für eine CD legen Sie ein?

Dann andersrum: Was bringt Sie dazu, das Radio abzustellen?

Was mögen Sie an diesen Bands?

Musik ist für Sie kein intellektuelles Vergnügen.

Wie fällen Sie denn musikalische Entscheidungen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin