Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zweite Anklage gegen Donald TrumpDraussen Soldaten, drinnen Schock, Wut und gegenseitige Vorwürfe

Angst vor neuen Anschlägen: Während das Repräsentantenhaus tagt, sichern Angehörige der Nationalgarde das Kapitol.

Unter grosser Anspannung

Das Parlament abgeriegelt: Laut dem FBI planen rechtsextreme Gruppen neue Anschläge in Washington und anderswo.

Die kleine Rebellion

Impeachment, schon wieder: Nancy Pelosi präsentiert nach der Abstimmung die Anklage zur Amtsenthebung.

Unnötig und gefährlich?

«Ein Impeachment wird das Feuer im Land weiter anfachen.»

Republikanischer Minderheitsführer Kevin McCarthy
Geschichte geschrieben, wenn auch nicht so, wie er wollte: US-Präsident Donald Trump.

«Wenn wir Trump nicht zur Verantwortung ziehen, könnten die Schäden an unserem Land unumkehrbar sein.»

Demokratischer Abgeordneter Jim McGovern

McConnells Offenheit

Bei der Inauguration werden ein Vielfaches der Soldaten im Einsatz sein, die in Afghanistan und Irak stationiert sind.

116 Kommentare
Sortieren nach:
    Brigitta Moser-Harder

    Die andauernden Lügen Trumps, seines Vizepräsidenten Pence und vieler seiner republikanischen Politiker, die Demokraten hätten die Präsidentschaft gestohlen, haben Amerika an den Rand eines Bürgerkrieges gebracht. Nicht nur Washington ist "Kriegsgebiet" mit bewaffneten Soldaten überall. Das im Repräsentantenhaus verabschiedete Impeachment-Verfahren, ist der erste Schritt, Trump zur Rechenschaft zu ziehen für sein erbärmliches Vorgehen am 1.6. Dieser von ihm organisierte Sturm aufs Capitol, ausgeführt von gewalttätigen weissen Rechtsextremisten, sollte ihm seine Präsidentschaft sichern. Dass trotz dieses versuchten Staatsstreichs, 197 republikanische Abgeordnete dem Impeachment nicht zustimmten, ist eine Schande, gab es doch dabei Tote und Verletzten. Passt aber zum katastrophalen Ende einer republikanischen, von Chaos und Skandalen geprägten Amtszeit des unfähigsten US-Präsidenten in der Geschichte Amerikas.